“In einer Zeit wo großer gesellschaftlicher und akademischer Druck herrscht, ist es vielleicht die wichtigste Aufgabe der Mutter, ihren Kindern eine Zeit zu sichern, in der sie in Ruhe und Geborgenheit aufwachsen können. In den ersten 6 Jahren soll das Lernen passiv und hauptsächlich im Freien stattfinden.” (1. Band, Seite 43)

 

Hast du das mitgekriegt? Sogar zu Charlotte Masons Zeiten, vor ca. 100 Jahren, wurde schon großer Druck auf Mütter ausgeübt, ihre kleinen Kinder zu akademischen und sozialen Aktivitäten zu drängen. Charlotte Mason aber befürwortete gerade das Gegenteil.

 

Gib den Kindern die Zeit sich in Ruhe zu entwickeln. Verbringe dabei viel Zeit im Freien.

 

Kürzlich wurde mir von einer jungen Mutter wieder eine Frage gestellt, die ich von Eltern mit Kleinkindern schon so oft gehört habe: "Was soll ich meinen kleinen Kindern beibringen, um sie für die Schule vorzubereiten?"

Normalerweise erwarten Eltern Vorschläge für Vorschulhefte, Bildkarten, Videos oder Tipps zum Lesenlernen. Charlotte Masons Ideen und Prioritäten klingen da aber etwas anders.

 

 

Folge 2 Vorschulkinder: Die zwei Hauptaufgaben der Eltern