Wir hoffen, dass die Anregungen für Phase 1 und 2 beim Umsteigen auf die CM-Methode hilfreich waren. Du und deine Kinder sollen sich mit den gemachten Veränderungen sehr wohlfühlen, bevor ihr weitermacht.

 

In der Phase 3 solltest du deine Lehrpläne für Naturwissenschaft, Mathematik, Kunst und Bibel überprüfen und schauen, wie sie mit der CM-Methode zusammenpassen.

 

Naturwissenschaft

 

Deine Lehrbücher sollten so verfasst sein, dass sie den Stoff in Erzählform wiedergeben. Der Leser soll wie in einem Gespräch direkt angesprochen werden. Wenn sich das Buch wie ein Lexikon lesen lässt, solltest du dich nach einer Alternative umsehen. So wie auch in anderen Fächern sind "lebendige" Bücher und Nacherzählungen für naturwissenschaftliche Fächer gut geeignet. Tolle Beispiele für "lebendige" Bücher findest du hier:

                                                                  

                                                                   Filipp Frosch und das Geheimnis des Wassers

                                                                   Dem Fuchs auf der Spur

                                                                   Elli, das Eichhörnchen


Mathematik

 

Erklärt das Mathematik Programm, das du verwendest, sowohl das „Warum“ als auch das „Wie“? Bekommst du praktische Anregungen und Beispiele, wie du die Mathematik im täglichen Leben anwenden und einbauen kannst? Diese zwei Elemente sind in der CM-Methode wichtig. Und denk an das grundlegende Prinzip aus Phase 1: kurze Lektionen. 

 

Deutschunterricht

 

Der sprachliche Unterricht umfasst alles, was wir tun, um unseren Kindern zu helfen, ihre Fertigkeiten für das Sprechen, Lesen und Schreiben zu entwickeln. Die CM-Methode fördert diese Fertigkeiten, vor allem durch den Gebrauch der „lebendigen“ Bücher und die Nacherzählung. Ein paar weitere Aktivitäten runden den sprachlichen Unterricht ab.

 

Abschreibübungen

 

Nur fünf Minuten konzentriertes Schreiben pro Tag kann die Handschrift deines Kindes enorm verbessern. Denk daran, interessante Dinge abschreiben zu lassen und nicht nur Buchstabenreihen. Verwende Bibelabschnitte, Gedichte, Choräle und Auszüge aus den beliebtesten „lebendigen“ Büchern.

 

Verfassung einer Nacherzählung

 

Wenn dein Kind die mündliche Nacherzählung beherrscht, kannst du mit der schriftlichen Nacherzählung weitermachen und dann an der Verbesserung im Aufbau arbeiten.

 

Rechtschreibung

 

Wie wir schon in der Phase 2 gesehen haben, ist das vorbereitete Diktat eine wunderbare Gelegenheit, dem Kind die Rechtschreibung beizubringen. In der CM-Methode wartet man, bis das Kind 9 oder 10 Jahre ist, bevor man mit der Rechtschreibung beginnt. Erst dann soll man ein- oder zweimal pro Woche ein geübtes Diktat im Unterricht einbauen.

 

Grammatik

 

Weil Grammatik sehr abstrakt aufgebaut ist, wird in der CM-Methode offizielle Grammatik erst ab 9 Jahren unterrichtet. Aber das Kind hört und liest ja bis dahin schon „gute und richtige“ Grammatik in den „lebendigen“ Büchern.

 

Bibel

 

Laut Charlotte Mason ist die Bibel DAS lebendige Buch schlechthin, und sie empfiehlt das Lesen in der Bibel und das Gelesene von den Kindern nacherzählen zu lassen. Wenn möglich, lies den jüngeren Kindern die wichtigsten Bibelgeschichten direkt aus der Bibel vor. Falls du eine Kinderbibel verwenden möchtest, achte darauf, dass es keine sehr verwässerte Version ist. Die älteren Kinder sind reif zum Bibelstudium und zum Diskutieren und sollen nicht nur Lücken in den Arbeitsbüchern ausfüllen.

Wenn du die Phasen 1-3 durchgemacht hast, bist du in deinem Unterricht mehr oder weniger schon fast ganz auf die CM-Methode umgestiegen.

Nun schauen wir uns die 4. und letzte Phase zum Umstieg auf die CM-Methode an.

 

Kommentare: 0